Abgesagt: Lesung anlässlich von 30 Jahren Freunde der Altstadt von Aleppo e. V. im Lindenmuseum am 21.04.2020

Aus gegebenem Anlass wird der Apriltermin für die Lesung leider nicht stattfinden können. Sobald wir Neuigkeiten zu einem möglichen neuen Termin haben, informieren wir Sie gerne.

Bleiben Sie gesund!

30 Jahre „Freunde der Altstadt von Aleppo e. V.“

Vor 30 Jahren wurde der Verein der Freunde der Altstadt von Aleppo e. V. im Linden-Museum gegründet.
Seit 2011 leiden die Altstadt von Aleppo und ihre Bewohner unter schweren Kampfhandlungen.
Diese führten zur Zerstörung traditioneller Wohnviertel wie auch zu einer humanitären Krise.
Mitglieder des Vereins beteiligen sich an Wissenschafts- und Expertenrunden und Veranstaltungen, um die Themen Erhalt des kulturellen Erbes, Dokumentation und Wiederaufbau im Bewusstsein zu halten.
Die Aleppo-Freunde engagieren sich auch für humanitäre Hilfe und für Projekte mit geflüchteten Kindern.

Nach einer Vorstellung von Buch und Verein widmet sich ein Vortrag von Dr. Stefano Bianca den Anfängen des Rehabilitationsprojektes. Meinolf Spiekermann fragt persönlicher „Was würde Adli Qudsi tun?“ nach Perspektiven für Wiederaufbau und -belebung des kulturellen Erbes als Friedensarbeit.

Musikalische Umrahmung: Samir Mansour (Oud)

Wann: Am Dienstag, den 21.04.2020, 19:00-21:00 Uhr (dieser Termin ist abgesagt)

Wo: im Wannersaal des Lindenmuseums, Hegelplatz 1, 70174 Stuttgart

Zur Website des Lindenmuseums: Link zur Veranstaltung

Ohne Anmeldung

Gebühr: EUR 7,50,-